Pomeranzen-Schokolade-Muffins

Vor einiger Zeit habe ich Pomeranzen (auch Bitterorangen oder Sevilla-Orangen genannt) aus dem Schloßgarten Schönbrunn zu Marmelade eingekocht. Dieser leicht herbe Fruchtaufstrich schmeckt nicht nur zum Frühstück auf Toastbrot köstlich, er kann auch wunderbar zum Kochen und Backen verwendet werden. Mein absoluter Geheimtipp sind diese Muffins, denn wer kann schon zur Kombination von Schokolade und Zitrus-Marmelade Nein sagen?

Zutaten für 12 Stück:

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 120 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 100 g Pomeranzen-Marmelade (Bitterorangen)
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 12 Stk. Papierbackformen

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Die Schokolade in Stücke brechen und gemeinsam mit der Butter in einer hitzebeständigen Schüssel im Wasserbad schmelzen.

Eier und Zucker in einer großen Schüssel mit einem Schneebesen gut verquirlen. Die geschmolzene Schokolde und die Marmelade unterrühren. Danach das mit dem Backpulver vermischte Mehl unterheben.

Den Teig gleichmäßig in die Papierförmchen füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas auskühlen lassen.

Anmerkung: Anstelle der Pomeranzen-Marmelade können natürlich auch andere Sorten wie Erdbeer, Himbeer, Marille oder Kirsche verwendet werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s