Erdbeer-Topfen-Palatschinken

Im Juni dreht sich bei  „Genuss in rot-weiß-rot“ alles um die Erdbeere. Kein Wunder, den diese köstliche Frucht steckt voller Überraschungen. Sie zählt botanisch gesehen gar nicht zu den Beeren sondern zur Sammelnussfrucht, enthält mehr Vitamin C als Orangen und ist  trotz ihrer Süße zuckerarm.
Bei mir gibt es einen Klassiker der österreichischen Mehlspeisküche. Für Abwechslung im Palatschinkenteig sorgt aber diese erfrischende Fülle aus Topfencreme mit Holunderblütensirup verfeinert und natürlich Erdbeeren.

„Erdbeer-Topfen-Palatschinken“ weiterlesen

Advertisements

Involtini di Pollo auf Tomatensauce

Was gibt es Schöneres, als im Sommer Küche und Speisezimmer nach draußen zu verlegen?!

Bei diesem herrlichen Wetter verbringen wir gerne die Zeit auf unserer Terrasse und der Griller ist beinahe im Dauereinsatz. Von der Vorspeise bis zum Dessert werden unzählige Gerichte darauf zubereitet. Für etwas Abwechslung und Urlaubsstimmung sorgen diese köstlichen Involtini di Pollo (Hühnerrouladen). Da verwandelt sich unsere Terrasse für kurze Zeit in eine italienische Piazza.

„Involtini di Pollo auf Tomatensauce“ weiterlesen

Frühstücks-Muffins

Unter der Woche besteht mein Frühstück meist nur aus Kaffee und Müsli. Am Wochenende und im Urlaub darf es aber auch gerne ein ausgedehnter Brunch sein. Speck und Eier gehören da einfach dazu. Unsere derzeitige Lieblingsvariante sind diese Frühstücks-Muffins. Sie sind kinderleicht zubereitet und sorgen für etwas Abwechslung am Teller. Was darf bei deinem Frühstück nicht fehlen?

„Frühstücks-Muffins“ weiterlesen

Erdbeer-Topfen-Torte

Was darf zu Muttertag nicht fehlen? Stimmt genau – eine köstliche Torte!

Jetzt im Mai wird endlich wieder das erste heimische Obst reif.  Den Auftakt macht die Königin unter den Früchten – die Erdbeere. Selbst Kinder lassen sich bei den süßen roten Beeren schnell zu ein paar Vitaminen überreden. Sie sind vielseitig einsetzbar und schmecken pur, aber auch in Marmelade, Cocktail, Bowle, Kuchen und Torte hervorragend. Diese erfrischende Torte aus Topfen und Erdbeeren schmückt nicht nur zu Muttertag den Kaffeetisch. Solange die süßen Früchte Saison haben, ist sie bei uns oft zu Gast.

„Erdbeer-Topfen-Torte“ weiterlesen

Pancit (Philippinische Bratnudeln)

Wenn mich das Fernweh packt, sorgen Speisen zumindest kurzfristig für Linderung. Es gibt wohl kaum eine schnellere Art, die Welt zu bereisen als mit Hilfe von Essen. Ein paar frische Zutaten vom Markt sorgen rasch für Urlaubsfeeling am Teller und im Nu befindet man sich in einer griechischen Taverne, in einem Cafè auf Capri oder in einer Garküche in Manila und genau dort geht unsere heutige Reise hin.

Volkermampft hat im Rahmen seiner kulinarischen Weltreise für den Monat April die Philippinen als Landeziel festgelegt. Was eignet sich da besser als das Nationalgericht?! Pancit (Philippinische Bratnudeln) werden dort in zahlreichen Variationen vor allem bei Festen und Geburtstagen aufgetischt. Kakain na tayo!

„Pancit (Philippinische Bratnudeln)“ weiterlesen

Bärlauchspätzle mit Käse

Kaum ein Frühlingsbote wird so sehr herbeigesehnt wie der Bärlauch. Sein unverkennbarer Geruch durchzieht derzeit die heimischen Wälder. Der wilde Knoblauch liefert uns viele Vitamine und Mineralstoffe, reguliert den Fettstoffwechsel und fördert die Leber- und Gallenfunktion. Er soll sogar Bären nach ihrem Winterschlaf auf die Beine helfen und ihnen neue Kraft geben.

Da nun die Tage merklich länger und wärmer werden, erwache auch ich langsam aus dem Winterschlaf und stille meinen Bärenhunger mit diesen frühlingshaften Käsespätzle 😉

„Bärlauchspätzle mit Käse“ weiterlesen

Mini-Reindling

In wenigen Tagen steht das Osterfest vor der Tür. Da darf dieser Klassiker der Kärntner Küche natürlich nicht fehlen. Den Namen hat dieses traditionelle Germteiggebäck von ihrer Backform, der „Rein“, umgangssprachlich für Topf. Heutzutage wird der Reindling jedoch meist in einer Gugelhupfform gebacken. Ich habe mir für den Osterbrunch diese handlichen Mini-Varianten überlegt, die ich einfach in einer Muffinform backe.

„Mini-Reindling“ weiterlesen

Polpette al sugo

Volkermampft hat zu einer großen Foodblogger Aktion aufgerufen und möchte mit uns eine kulinarische Weltreise begehen. Jedes Monat steht ein anderes Land im Fokus, über das in Form von Rezepten, Kochbüchern, typische Zutaten oder Urlaubserinnerungen fleißig geschrieben wird. Im März starten wir mit meinem kulinarischen Lieblingsland Italien. Dazu gibt es natürlich schon unzählige Rezepte bei mir am Blog. Aber unser derzeitiges Lieblingsfamiliengericht fehlt da noch. Das wird jetzt aber ganz schnell nachgeholt. Buon appetito!

„Polpette al sugo“ weiterlesen

Schoko-Kokos-Kuchen

Ein zeitloser Kuchen, der nie aus der Mode kommt, ist wohl der Becherkuchen. Schon bei meiner Mutter stand er oft sonntags am Küchentisch. Bei meinen Kindern ist er nach wie vor sehr beliebt und wird sogar aufwendigen Geburtstagstorten vorgezogen. Die Zutaten variiere ich nach Lust und Laune und verwende anstelle der Kokosflocken auch gerne Nüsse, Mandeln oder Mohn. Rezept und Zubereitung sind kinderleicht und deshalb auch für Backanfänger bestens geeignet 😉

„Schoko-Kokos-Kuchen“ weiterlesen

Rindsgulasch

Gulasch – Slow Food auf Wienerisch

Wie bei so vielen traditionellen Gerichten, hat wohl auch hier jede Familie ihr ganz eigenes, ultimatives Rezept. Zwei Faktoren sind aber für ein richtig gutes Gulasch wesentlich – das richtige Verhältnis von Fleisch und Zwiebel (1:1) und natürlich viiiiel Zeit. Das langsame Rösten der Zwiebel sorgt für die richtige Bindung und Sämigkeit. Damit das Gulasch seinen vollen Geschmack entfalten kann, sollte es vollständig auskühlen und etwas rasten. Deshalb empfehle ich es bereits am Vortag zu kochen, weil nur ein Gulasch aufgewärmt schmeckt 😉

„Rindsgulasch“ weiterlesen