Krautfleckerl

Aus aktuellem Anlass haben wir vom Team „Genuss in rot-weiß-rot“ das Thema „Kochen aus der Vorratskammer“ gewählt. Auch ohne Pandemie sind unsere Schränke meist gut gefüllt. Deshalb zeigen wir euch einige Rezept-Ideen, um Vorräte aufzubrauchen – weil weggeschmissen wird bei uns nichts! Da ich noch Kraut zu Hause hatte, gibt es diesmal einen Klassiker der Wiener Küche, wofür nur wenige Zutaten notwendig sind.

Kraut (Kohl) eignet sich übrigens gut zur Bevorratung, da es lagerfähig und zudem äußerst gesund ist. Durch den hohen Anteil an Vitamin C und Zink stärkt es unsere Abwehrkräfte und die enthaltenen Ballaststoffe bringen unseren Darm in Schwung. Kraut wirkt nicht nur antioxidativ, sondern gleichzeitig auch stark entzündungshemmend. Können wir derzeit gut gebrauchen!

Weiterlesen „Krautfleckerl“

Pesto Rosso

Pesto, Parmesan und eine Flasche Wein im Kühlschrank und der Abend ist gerettet!

Pesto kann wunderbar auf Vorrat zubereitet werden und sorgt in stressigen Zeiten für schnelles aber köstliches Essen. Einfach ein paar Nudeln gekocht, etwas Pesto und reichlich Parmesan dazu und fertig! Oder als Aufstrich auf frischem Baguette zu einem Glas Wein. Ich verwende dafür gerne frische Kräuter wie Basilikum oder Bärlauch. Um in der kalten Jahreszeit mir nochmals die Aromen des Südens einzufangen, greife ich aber auch gerne auf getrocknete Tomaten zurück.

Weiterlesen „Pesto Rosso“

Hasselback Kürbis

Der Hasselback-Stil hat seinen Ursprung in Stockholm. Der schwedische Koch Leif Elisson servierte zum ersten Mal 1953 im Restaurant Hasselbacken auf der Stockholmer Insel Djurgården mehrfach tief eingeschnittene Kartoffel, die mit Butter bestrichen im Ofen gebacken wurden. Durch ihr stylisches Aussehen wurden die Fächer-Kartoffel schnell berühmt und schafften ihren Weg sogar bis nach Amerika, wo sie heute noch gerne gegessen werden. Diese Zubereitungsart eignet sich aber auch hervorragend für Kürbis und passt so perfekt als Beilage zu gegrilltem Fleisch, macht aber auch mit etwas Feta bestreut als vegetarische Hauptspeise eine gute Figur.
Weiterlesen „Hasselback Kürbis“

Tagliatelle mit Lachs und Mangold

Mangold erlebt in den letzten Jahren eine wahre Renaissance, nachdem er lange Zeit durch den Spinat verdrängt wurde. Kein Wunder, denn der gesunde Alleskönner hat einen hohen Anteil an Eisen, Phosphor, Kalium und Magnesium und macht ihn so zu einem wertvollen Mineralstofflieferanten. Außerdem enthält er viel Vitamin A, E und K. Wegen der hohen Menge an Oxalsäure, sollten Personen mit Gicht oder Nierenbeschwerden jedoch nur geringe Mengen davon konsumieren.

Mangold wächst sehr gut im Topf, ist sehr pflegeleicht und kann bis in den November hinein geerntet werden. Deshalb eignet er sich auch perfekt für Balkon und Terrasse. Heute zeige ich euch ein rasches Pasta-Gericht mit diesem schmackhaften Gemüse.

Weiterlesen „Tagliatelle mit Lachs und Mangold“

Spinat-Ziegenkäse-Törtchen

Bevor wir uns zu Ostern mit saftigem Schinken, Osterstriezeln und Schokohasen den Bauch vollschlagen, steht der Gründonnerstag noch im Zeichen der Fastenzeit. Traditionell wird nach wie vor in vielen Familien an diesem Tag Spinat serviert. Damit nicht immer Cremespinat mit Spiegelei am Teller landet, zeige ich euch mit meinen Kolleginnen von „Genuss in rot-weiß-rot“ köstliche Alternativen. Meine Spinat-Törtchen schmecken auch kalt sehr köstlich und eignen sich daher auch sehr gut für den Oster-Brunch.

Weiterlesen „Spinat-Ziegenkäse-Törtchen“

Miesmuscheln Buzara

[unbezahlte Werbung, wegen Markennennung]

Transgourmet Österreich lud vor Kurzem zur Austern-, Muschel- und Schaumweinverkostung ein. Neben frischen Felsen- und Belonaustern gab es prickelnden Pet-Nat vom niederösterreichischen Bio-Weingut Geyerhof. Besonders angetan war ich aber von den Vonatur Bio-Muscheln aus Holland. Die wurden uns in einer köstlichen Weißwein-Obers-Sauce gemeinsam mit Pasta serviert. Muscheln können ganz rasch und einfach zu Hause zubereitet werden und sorgen für etwas Urlaubsstimmung am Teller. Deshalb habe ich die Meeresfrüchte in dieser istrischen Tomaten-Weißwein-Sauce zubereitet, die ihre Sämigkeit durch die Zugabe von Semmelbrösel erhält.

Weiterlesen „Miesmuscheln Buzara“

Shakshuka

Shakshuka ist ein nordafrikanisches Pfannengericht aus Tomaten, Paprika und Eiern. In Israel wird es gerne bereits zum Frühstück gegessen. Bei uns zu Hause dient es oft als schnelles Mittag- oder Abendessen. Am besten schmeckt dieses Gericht gleich direkt aus der Pfanne. Dazu empfehle ich etwas Weißbrot, um das zerfließende Eigelb damit aufzutunken und schlussendlich die letzten Reste der köstlich, würzigen Tomatensauce aus der Schüssel zu wischen …

Weiterlesen „Shakshuka“

Backhendlsalat

Inspiriert von unserem kulinarischen Wahrzeichen, dem Wiener Schnitzel, gibt es diesmal bei „Genuss in rot-weiß-rot“ panierte Speisen.
Durch eine Panade wird Fleisch, Gemüse oder Fisch außen schön knusprig, bleibt aber innen zart und saftig. Bei mir gibt es diesmal eines meiner Lieblingsgerichte aus der österreichischen Wirtshausküche, reichlich Kürbiskerne und -öl dürfen dabei nicht fehlen!

Weiterlesen „Backhendlsalat“

Club Sandwich mit Huhn

Wenn die Kids keine Lust auf Schinken-Käse-Toast haben, wird eben die amerikanische Deluxe-Variante serviert 😉

Früher wurden Club Sandwiches als kleine Snacks in amerikanischen Privat-Clubs angeboten, inzwischen werden sie in vielen Bars, Hotels und Restaurants rund um den Globus serviert. Ich habe den Klassiker anstelle von Mayonnaise mit einer leichten Joghurt-Chili-Sauce zubereitet und Vollkorn-Toast verwendet, knuspriger Speck darf bei mir aber nicht fehlen!

Weiterlesen „Club Sandwich mit Huhn“