Tagliatelle mit Lachs und Mangold

Mangold erlebt in den letzten Jahren eine wahre Renaissance, nachdem er lange Zeit durch den Spinat verdrängt wurde. Kein Wunder, denn der gesunde Alleskönner hat einen hohen Anteil an Eisen, Phosphor, Kalium und Magnesium und macht ihn so zu einem wertvollen Mineralstofflieferanten. Außerdem enthält er viel Vitamin A, E und K. Wegen der hohen Menge an Oxalsäure, sollten Personen mit Gicht oder Nierenbeschwerden jedoch nur geringe Mengen davon konsumieren.

Mangold wächst sehr gut im Topf, ist sehr pflegeleicht und kann bis in den November hinein geerntet werden. Deshalb eignet er sich auch perfekt für Balkon und Terrasse. Heute zeige ich euch ein rasches Pasta-Gericht mit diesem schmackhaften Gemüse.

Zutaten für 2 Personen:

  • ca. 150 g Lachsfilet (ohne Haut)
  • ca. 300 g Mangold
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft und Schale 1/2 Zitrone
  • 250 ml Schlagobers oder Cremefine
  • 250 g Tagliatelle
  • Salz
  • Pfeffer
  • Parmesan
  • Olivenöl

Schalotte und Knoblauchzehe schälen und klein würfelig schneiden. Den Mangold waschen, trocken schleudern, die Blätter in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, die Stiele in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das Lachsfilet in kleine Würfel schneiden.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotte und Knoblauch darin glasig andünsten. Mangoldstiele dazugeben und 3 bis 4 Minuten mitbraten, danach die Mangoldblätter hinzufügen und so lange dünsten bis sie zusammenfallen. Zitronensaft und -schale unterrühren, mit Schlagobers aufgießen und kurz aufkochen lassen. Die Lachsstücke beimengen und bei niedriger Hitze gar ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen und anschließend abseihen. Die Nudeln in tiefe Teller anrichten, die Sauce darüber verteilen und geriebenen Parmesan darauf verteilen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s