Goldbrasse in Salzkruste

Goldbrasse_2

Zu Silvester gab es diesmal bei uns Goldbrasse in Salzkruste. Natürlich möchte ich euch dieses Rezept nicht vorenthalten. Durch die indirekte Hitzeeinwirkung ist es eine schonende Zubereitungsart, bei der der Fisch sehr saftig und zart bleibt. Dieses Gericht hinterlässt optisch, wie auch kulinarisch einen bleibenden Eindruck …

Zutaten für 2 Personen:

  •  2 Goldbrassen á 350g
  • 2 kg grobes Meersalz
  • 1 Eiweiß
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 4 Rosmarinzweige
  • 1 Bio-Zitrone

Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Inzwischen den ausgenommenen Fisch gut abwaschen und trocken tupfen. Die Zitrone filetieren, die Nadeln von 2 Rosmarinzweigen grob hacken und die Galdbrassen damit füllen.

In einer großen Schüssel das grobe Meersalz mit dem Eiweiß und dem Wasser gut vermischen. Den Boden eines tiefen Backblechs mit Backpapier auslegen. Ca. 1/3 des Meersalzgemisch am Boden gleichmäßig verteilen, den Fisch mit jeweils 1 Rosmarinzweig belegen.

Goldbrasse_1

Mit dem restlichen Salz gut bedecken und leicht andrücken. Im Ofen ca. 20 Minuten backen. Die inzwischen harte Salzkruste mit einer Messerspitze vorsichtig aufbrechen und den Fisch herauslösen. Danach den Fisch filetieren und servieren.

Alternativ kann natürlich auch ein Wolfsbarsch oder auch eine Lachsforelle für dieses Rezept verwendet werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s