Polpette al sugo

Volkermampft hat zu einer großen Foodblogger Aktion aufgerufen und möchte mit uns eine kulinarische Weltreise begehen. Jedes Monat steht ein anderes Land im Fokus, über das in Form von Rezepten, Kochbüchern, typische Zutaten oder Urlaubserinnerungen fleißig geschrieben wird. Im März starten wir mit meinem kulinarischen Lieblingsland Italien. Dazu gibt es natürlich schon unzählige Rezepte bei mir am Blog. Aber unser derzeitiges Lieblingsfamiliengericht fehlt da noch. Das wird jetzt aber ganz schnell nachgeholt. Buon appetito!

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g gemischtes Faschiertes
  • 3 EL Semmelbrösel
  • 3 EL Parmesan frisch gerieben
  • 1 Ei
  • 2 TL getrocknete italienische Kräuter
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 Dosen gehackte Tomaten
  • 125 g Mozzarella Bambini
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • etwas frischer Basilikum
  • evtl. Chipotle Smoked Chili oder Cayennepfeffer

Faschiertes gemeinsam mit 3 EL Semmelbrösel, 3 EL geriebenen Parmesan, 1 Ei, 2 TL italienische Kräuter, 1 TL Salz, etwas frisch gemahlener Pfeffer, 1 fein gehackte Schalotte und 1 fein gechakter Knoblauch in einer großen Schüssel gut vermengen. Die Masse etwas durchziehen lassen.

Inzwischen etwas Öl in einer feuerfesten Pfanne erhitzen und die fein gehackte Schalotte gemeinsam mit der fein gehackten Knoblauchzehe darin anschwitzen. Die Tomatenstücke beimengen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Für einen leicht scharfen und rauchigen Geschmack, gebe ich etwas Chipotle Smoked Chili dazu (alternativ kann auch Cayennepfeffer verwendet werden). Die Tomatensauce ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Aus dem Faschierten kleine Bällchen mit ca. 3 cm Durchmesser formen und in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl von allen Seiten kurz anbraten. Auf einer Küchenrolle abtropfen lassen und danach in die Tomatensauce legen. Die Mozzarella-Bällchen halbieren und ebenfalls zur Sauce geben. Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad ca. 20 Minuten überbacken. Vor dem Servieren mit frischen Basilikum bestreuen.

Anmerkung: Als Beilage empfehle ich Pasta oder frisches Baguette.

Weitere italienische Rezepte zu unserer kulinarischen Weltreise findest du auf folgenden Blogs:
Brittas Kochbuch
Brotwein
Chili und Ciabatta
Du findest mich in der Küche
Gourmandise
heute gibt es…
Keks & Koriander
Küchenlatein
Küchenliebelei
Mein wunderbares Chaos
Paprika meets Kardamom
The Apricot Lady
The Gourmet Apron
Übersee Mädchen
Volkermampft
Zimtkringel

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Polpette al sugo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s