Bratapfel Marmelade

bratapfelmarmelade

Dieses Wochenende habe ich die letzten Äpfel der heurigen Ernte verarbeitet und meine Küche kurzerhand in eine Weihnachtswerkstatt verwandelt, um das köstliche Aroma von Bratäpfel in Gläser zu füllen. Denn wer liebt nicht den Geschmack von Äpfel, Nüssen, Zimt und Vanille? Diese winterliche Marmelade verzaubert Palatschinken und Waffeln in einen wahren Gaumenschmauß. Bereite auch du deinen Liebsten Freude mit diesem Geschenk aus deiner Küche!

Zutaten für 7 Gläser á 212 ml:

  • 1 kg Äpfel, geschält und klein gewürfelt
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 1 Bio-Zitone, Saft und Schale
  • 4 EL Rum
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Mandeln, gehobelt
  • 1 TL Zimt
  • 1 Vanilleschote

Die klein gewürfelten Äpfel in einem Topf mit Zitronensaft beträufeln. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. Den Gelierzucker, das Mark der Vanille und die Zitroneneschale unterrühren. Zugedeckt ca. 2 Stunden durchziehen lassen. Inzwischen die Rosinen in 4 EL Rum einweichen. Anschließend Zimt, Vanilleschote, Mandeln und Rumrosinen zu den Äpfeln in den Topf geben. Alles unter Rühren langsam aufkochen lassen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die vorbereiteten Gläser mit etwas Rum ausschwenken und die heiße Marmelade mit Hilfe eines Einmachtrichters einfüllen. Die Gläser verschließen, ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen und danach wieder umdrehen.

Anmerkung: Die Bratapfelmarmelade schmeckt besonders gut zu Palatschinken oder Waffeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s