Weihnachts-Trifle

Weihnachtstrifle

Bist du noch auf der Suche nach einem passenden Dessert für dein Weihnachtsmenü?

Die heimische Küche bietet eine große Auswahl an köstlichen Weihnachtsmehlspeisen, ab und zu lohnt sich jedoch ein Blick über den Tellerrand. Bei diesem britischen Schicht-Dessert (Trifle) fügen sich die eingekochten Kirschen harmonisch zwischen Spekulatius-Keksen und Mascarpone-Creme zu einer raffinierten Nachspeise. Diese ist schnell und einfach zubereitet, somit bleibt noch genug Zeit für die restlichen Weihnachtsvorbereitungen.

Zutaten für 4-5 Gläser:

  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Vanille-Joghurt
  • ca. 2 EL Staubzucker
  • 2 TL Bourbon-Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • ca. 15 Stk Spekulatius-Kekse
  • 1 Glas Weichseln oder Kirschen entsteint
  • 2 cl Kirschlikör oder Rum
  • 1 TL Maisstärke (z.B. Maizena)
  • Schale 1 Bio-Orange

Die Kirschen samt Saft mit 2 TL Bourbon-Vanillezucker in einem Topf erhitzen und ca. 10 Minuten einkochen (der Saft sollte dabei etwas einreduzieren). Falls die Kirschen zu sauer sind evtl. noch mit 1-2 EL Staubzucker süßen. Anschließend den Likör, 1 TL Zimt und die Orangenschalen einrühren. 1 EL Maisstärke mit etwas kaltem Wasser verrühren, zu den Kirschen geben und auf kleiner Flamme weiterköcheln bis eine sämige Konsistenz
erreicht ist. Die Früchte vollständig abkühlen lassen. Währenddessen die Mascarpone mit Vanille-Joghurt und 1 EL Staubzucker gut verrühren. Die Spekulatius-Kekse grob zerbröseln. Die Keksbrösel mit der Mascarpone-Creme und den Kirschen abwechselnd in die vorbereiteten Gläser schichten (ich fülle immer 2 Schichten in die Gläser).  Mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank, damit die Kekse gut durchziehen.

Anstelle der Spekulatius-Kekse können auch Vanillekipferl verwendet werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s