Kürbis Cous Cous mit Garnelen

Kürbis Cous Cous mit Garnelen

Der Kürbis gilt als das Herbstgemüse schlechthin. Doch nicht nur zu Halloween begeistern uns die orange leuchtenden Kürbisgesichter, auch in der Küche ist dieses Gemüse vielseitig einsetzbar. Heute verrate ich euch ein raffiniertes Rezept, fernab von Suppe oder Risotto. Hier trifft herbstliches Gemüse auf orientalischen Cous Cous und thailändische Black Tiger Garnelen. Lasst euch von diesem Gericht verzaubern!

Zutaten für 4 Personen:

  • 200 g Cous Cous
  • 200 ml Wasser
  • 200 g Butternut-Kürbis klein gewürfelt
  • 1-2 Karotten in feine Scheiben (zB purple Haze)
  • je 1 gelbe und orange Paprika klein gewürfelt
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 kleiner Lauch in feine Ringe geschnitten
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Mandelblätter
  • 1 Bio Orange
  • 1 Chili in feine Ringe geschnitten
  • frischer Koriander fein gehackt oder
    Barbossas Karibische Küche von Sonnentor
  • ca. 16 Stk. Bio Black Tiger Garnelen (zB von Yuunmee)
  • Olivenöl
  • 1 TL Butter
  • Salz (zB Sel de fleur)
  • Pfeffer (zB frischer Urwald-Pfeffer)

200 ml Wasser mit 1 TL Olivenöl und 1/2 TL Salz zum Kochen bringen. Topf vom Herd nehmen, den Cous Cous einrühren und zugedeckt ca. 4 Minuten quellen lassen. 1 TL Butter einrühren und mit einer Gabel auflockern.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Zuerst den Lauch und eine fein gehackte Knoblauchzehe kurz anbraten. Danach Kürbis, Paprika und Karotte beimengen und bei großer Hitze anbraten. Mit den Saft der 1/2 Orange ablöschen und die Hitze reduzieren. Den Cous Cous, die Rosinen, die Mandelblättchen und den Koriander bzw. Barbossas Karibische Küche unterrühren und bei kleiner Hitze warm halten.

Inzwischen die Garnelen in einer heißen Pfanne mit Olivenöl kurz auf beiden Seiten anbraten (bis sie eine schöne rosa Farbe bekommen) und mit dem Saft der restlichen 1/2 Orange ablöschen. Die Hitze reduzieren, mit den restlichen 3 Knoblauchzehen (mit einer Knoblauchpresse pressen), Chili, Salz und etwas Koriander bzw. Barbossas Karibische Küche würzen und kurz durchziehen lassen.

Den Cous Cous mit Salz, Pfeffer und Kräuter abschmecken und gemeinsam mit den Garnelen anrichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s