Bärlauchspätzle mit Käse

Kaum ein Frühlingsbote wird so sehr herbeigesehnt wie der Bärlauch. Sein unverkennbarer Geruch durchzieht derzeit die heimischen Wälder. Der wilde Knoblauch liefert uns viele Vitamine und Mineralstoffe, reguliert den Fettstoffwechsel und fördert die Leber- und Gallenfunktion. Er soll sogar Bären nach ihrem Winterschlaf auf die Beine helfen und ihnen neue Kraft geben.

Da nun die Tage merklich länger und wärmer werden, erwache auch ich langsam aus dem Winterschlaf und stille meinen Bärenhunger mit diesen frühlingshaften Käsespätzle 😉

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 3 Eier
  • 100 g Bärlauch
  • ca. 80 g Bergkäse
  • etwas Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Kresse oder Schnittlauch

Bärlauch gut waschen, trocken tupfen, Stiele entfernen und in grobe Stücke schneiden. 250 ml Milch gemeinsam mit 3 Eier und Bärlauch in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer fein pürieren. 300 g Mehl mit 1/2 TL Salz vermengen und gemeinsam mit der Bärlauchmischung zu einem glatten Teig verrühren.

Wasser mit einem 1 TL Salz in einem Topf zum Kochen bringen und den Teig durch ein Spätzlesieb ins kochende Wasser streichen. Spätzle schwach wallend kochen, bis sie an die Oberfläche steigen, dabei gelegentlich umrühren. Spätzle abseihen und gut abtropfen lassen.

In einer Pfanne etwas Butter aufschäumen die Spätzle darin schwenken. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Vor dem Servieren mit etwas frischer Kresse oder Schnittlauch bestreuen.

Advertisements

4 Kommentare zu „Bärlauchspätzle mit Käse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s