Bärlauch-Kartoffel-Strudel

Kartoffel-Bärlauch-Strudel

Um das Osterfest ranken sich ja besonders viele Bräuche. Einer der bekanntesten Gründonnerstagsbräuche ist jedoch die Zubereitung einer grünen Fastenspeise. Früher wurden dazu Wildkräuter gesammelt. Heutzutage landet dann aber doch meistens der Cremespinat mit Spiegelei am Teller. Eine willkommene Abwechslung dazu, wäre dieser Strudel …

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2×2 Strudelteigblätter Vollkorn
  • 70 dag Erdäpfel
  • 15 dag Bärlauch
  • etwas Pflanzenöl
  • 1/8 l Sauerrahm
  • Butter (zum Bestreichen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Kräutersalz, Pfeffer, 1 Prise Muskatnuss

Erdäpfel kochen, schälen und kleinwürfelig schneiden. Bärlauch waschen, in Streifen schneiden und mit dem Knoblauch in wenig Öl kurz anschwitzen. Erdäpfelwürfel, Bärlauch und Sauerrahm vermengen und mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Strudelblätter mit etwas zerlassener Butter bestreichen und pro Strudel zwei Strudelblätter aufeinanderlegen. Bärlauchmasse auf das untere Drittel des Teiges streichen, zusammenrollen und Strudel mit zerlassener Butter bestreichen. Bei 180 °C im vorgeheizten Backrohr ca. 20 Minuten backen.

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Bärlauch-Kartoffel-Strudel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s