Hühnerwrap

Wraps1

Ein Wrap ist ein dünnes Fladenbrot, das mit einer pikanten Füllung zu einer Rolle gewickelt wird. Der Ursprung dieses beliebten Fingerfoods findet sich in der Tex-Mex-Küche. Die Zutaten können nach Lust und Laune variiert werden. Ich habe mich diesmal für eine frühlingshafte Version mit knackigem Salat, selbstgezogenen Sprossen, Avocado, Tomaten und Huhn entschieden. Welche Zutat darf in deinem Wrap nicht fehlen?

Zutaten für 4 Personen:

  • 8 Stk. Tortillas
  • ca. 400 g Hühnerfilets
  • 16 Stk. Cocktailtomaten
  • 2 reife Avocados
  • ca. 50 g Rucola
  • ca. 50 g Sprossen (zB Radieschen)
  • 200 g Sauerrrahm
  • Chili con Carne oder Grill Gewürz (zB von Sonnentor)
  • 1 TL Sesamsalz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Die Hühnerfilets in Streifen schneiden und mit Chili con Carne Gewürz und Olivenöl marinieren. Für das Dressing Sauerrahm mit Sesamsalz und Pfeffer abschmecken. Die Avocados halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Cocktailtomaten waschen und vierteln. Rucola und Sprossen waschen und gut abtropfen lassen. Die marinierten Hühnerstreifen in einer Bratpfanne knusprig braten. Inzwischen die Tortillablätter kurz im Rohr erwärmen. Die Tortillas mit Dressing bestreichen, mit Rucola, Sprossen, Avocado, Tomaten und Hühnerstreifen belegen. Die untere Seite einklappen, den Fladen vorsichtig einrollen und servieren.

Wraps2

Bei uns zu Hause werden die einzelnen Zutaten auch gerne in kleinen Schüsseln am Tisch serviert. So kann sich jeder seinen Wrap nach belieben selber füllen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s