Rehgulasch

Der Herbst beschenkt uns nicht nur reichlich mit Obst und Gemüse, er leitet auch die Wildbretzeit ein. Jetzt finden sich auf heimischen Speisekarten wieder vermehrt Reh-, Hirsch- oder Wildschweingerichte.

Wildfleisch hat einen geringen Fett-, aber einen hohen Eiweißanteil und ist kalorienarm. Es versorgt uns außerdem mit dem blutbildenden Mineralstoff Eisen und für den Stoffwechsel wichtigen Vitamin B12. Somit bietet es nicht nur eine gesunde, sondern auch eine köstliche Alternative zu Schwein und Rind.

Deshalb habe ich passend zur Jahreszeit meine Gäste mit diesem Rehgulasch verwöhnt. Bereits am Vortag gekocht, sorgt dieses Gericht für eine stressfreie Vorbereitung. Denn hier gilt die alte Gulaschregel, dass es aufgewärmt sogar noch besser schmeckt.

„Rehgulasch“ weiterlesen

Advertisements

Jägerpfandl vom Reh

jaegerpfandl

Heute gab es bei uns zu Mittag einen besonderen Leckerbissen – ein zartes Sück vom Reh. Meine Tochter durfte nämlich vor einigen Wochen ihren Taufpaten bei der Jagd begleiten. In klirrender Kälte harrten sie am Hochsitz aus. Als sie schon aufgeben wollten, erspäten sie doch noch einige Rehe am Waldesrand. Nach Jägermanier erlegten sie das schwächste Tier der Gruppe.

Wild ist eine der edelsten Fleischsorten und vor allem im Herbst und Winter in der heimischen Küche sehr beliebt. Rehfleisch gilt als besonders zart und saftig. Heimisches Wildbret bezieht man am besten direkt vom Jäger. Mehr bio, fair und regional geht wirklich nicht!

So gab es zu Ehren unserer kleinen Jägerin dieses leckere Pfannengericht.

„Jägerpfandl vom Reh“ weiterlesen